craftingIT

Referenzen

Ihre Erfolge durch unsere Kompetenzen

Neuausrichtung Konzern-IT

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, spielen interne Prozesse und eingesetzte IT-Systeme für Unternehmen eine wesentliche Rolle, vor allem wenn es sich um große Konzerne handelt. Unser Kunde aus der Chemieindustrie ist international tätig. Eine IT-Umstellung in dieser Größenordnung bringt viele Herausforderungen mit sich. Deshalb wandte sich der Chemiekonzern an bridgingIT, um die konzernweite IT neu auszurichten. Ziel war, klassische IT-Services wie E-Mail, Dokumentenverwaltung und Social Collaboration in die Cloud zu überführen. Als strategischen Partner für alle Services wählte der Kunde Microsoft.

Zunächst analysierte das Team von bridgingIT die bestehenden Security-Policies und passte sie für die Nutzung von Cloud-Services an beziehungsweise erweitere sie bei Bedarf. In Cloud Readiness Workshops beim Kunden informierten bridgingIT-Experten die Mitarbeiter des Chemiekonzerns über Änderungen und schulten sie in den neuen Systemen. Zudem erarbeiteten sie ein transparentes Risikomanagement, damit der Konzern auch mit der neuen IT-Umgebung für alle Fälle gewappnet ist. Der Umgang mit sensiblen Daten erhielt einen zusätzlichen Schutz: mit der Einführung eines Systems zur Verwaltung von Informationsrechten (Information Rights Management System / IRM), damit vertrauliche Informationen im E-Mail-Verkehr vertraulich bleiben. Da die neuen Systeme Auswirkungen auf Betriebs- und Rolloutprozesse haben, unterstützte bridgingIT den Kunden dabei, diese Prozesse entsprechend anzupassen.

Der Kunde profitiert nun von einer Weiterentwicklung seiner Cloud-Strategie. Der Administrationsaufwand von IT-Infrastruktur sowie IT-Systemen konnte deutlich reduziert werden. Das gesamte Unternehmen migrierte seine Systeme von Lotus Notes zu Microsoft Office 365 und nutzt für mobiles Arbeiten statt der vorherigen BlackBerry-Infrastruktur nun einen Smartphone-Service auf Basis von Windows Phone 8.1. Insgesamt hat sich die Verfügbarkeit der genutzten Dienste deutlich erhöht. Die Zusammenarbeit sowohl der Kollegen innerhalb des Konzerns als auch mit externen Partnern hat sich dadurch vereinfacht, was wiederum die Effizienz steigert und wesentlich zur Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens beiträgt.