craftingIT

Referenzen

Ihre Erfolge durch unsere Kompetenzen

Mit Weitsicht planen

Die DB Netz AG der Deutschen Bahn ist verantwortlich für die Instandhaltung der gesamten Schieneninfrastruktur der Deutschen Bahn. Meter für Meter, Strecke für Strecke – die Qualität der gesamten Infrastruktur sind Grundvoraussetzung für einen intakten Personen- und Güterverkehr. Dazu zählen notwendige Wartungen, Störungen oder Instandhaltungen zeitnah und professionell umzusetzen. Mit der Anwendung ISM PrIMa bildet die DB Netz AG, Prozesse für die Ver- und Entsorgung von Gleisoberbaumaterial für Baustellen ab. bridgingIT hat als Partner der DB Systel, dem internen ICT-Partner der Deutschen Bahn, maßgebliche Teile der Umsetzung übernommen.

2,75 Millionen Kilometer tagtäglich von ca. 32.000 Zügen – Das Schienennetz ist ein komplexes System, das vielfältigen äußeren Einflüssen ausgesetzt ist und zahlreiche Baustellen beliefert werden müssen. Mit ISM PriMa wurde ein Materiallogistik-System zur Planung und Umsetzung von Baustellen für den Gleisoberbau geschaffen. Start ist die Bedarfsermittlung vor Ort, auf deren Basis Baulogistiker -mit Hilfe der Anwendung ISM PrIMa- die optimalen Material- und Transportlieferanten aussuchen und die Planung der Transporte steuern.

bridgingIT war mitverantwortlich für die Konzeption und Implementierung des neuen Systems. Dabei arbeitete unser Team sehr eng mit einem Offshore-Entwicklerteam aus Indien zusammen. ISM PrIMA wurde in ABAP Objects unter Einsatz des SAP Business Object Processing Frameworks (SAP BOPF*) implementiert. Für die Abbildung von Geschäftsregeln wurde das SAP Business Rule Framework Plus (SAP BRF+) eingesetzt. Durch das an SCRUM angelehnte agile Projektvorgehen konnte das Entwicklungsteam flexibel auf sich ändernde Anforderungen reagieren.

„Die Berater der bridigingIT haben die komplexen Anforderungen schnell umgesetzt und eine Lösung geschaffen, mit der wir sehr zufrieden sind. Auch die Zusammenarbeit mit dem Entwicklerteam des indischen Dienstleisters funktionierte reibungsfrei“, sagte Herr Rein, Leiter des Solution Centers „Application Development & Integration, Maintenance Railway Infrastructure (SAP)“


*BOPF ist ein generisches Framework, mithilfe dessen Geschäftsprozesse in ABAP-Anwendung abgebildet werden können. Geschäftsobjekte werden in BOPF modelliert und anschließend in ABAP implementiert. Das Framework bietet Lese- und Schreibzugriffe, Pufferung, Sperrlogik und Transaktionssteuerung frei Haus. Damit wird die Entwicklungszeit wesentlich verkürzt und es bietet eine sehr stabile Basis. Weitere Details zu BOPF finden Sie hier.