craftingIT

HEALTHCARE

Digitale Transformation in der Branche

Die digitale Transformation in der Gesundheitswirtschaft führt zu völlig neuen Möglichkeiten in der Generierung und Auswertung von Daten: aus Big Data wird zunehmend Smart Data. Neue Geschäftsmodelle werden auf Plattformen in Ökosystemen abgebildet und in ebenso offenen Innovationsprozessen werden kollaborativ ganz neue Mehrwertservices mit den Stakeholdern entwickelt. Die Berücksichtigung der Regularien, Datenschutz, -sicherheit sind nur einige der Herausforderungen, wo Ihnen die bridgingIT-Gruppe als End-to-End-Anbieter, Strategieberater und mitdenkender Partner zur Seite steht.

Unsere aktuellen Beratungsschwerpunkte



Ist-Situation

Die Verfügbarkeit gewaltiger Datenmengen (Big Data) aus Industrie, den Krankenkassen und in den ambulanten und stationären Bereichen sowie in der Versorgungsforschung beinhaltet eine Vielzahl an Chancen. Im Gesundheitswesen liegen die Daten häufig sehr fragmentiert vor, notwendige Interoperabilität ist nicht gegeben, die Schnittstellen-Standards erweisen sich als ein sehr komplexes Thema und der Datenschutz hat einen sehr hohen Stellenwert.



Problem

Der Zuwachs und die Komplexität der Daten sorgen für zahlreiche Probleme. Der Großteil anfallenden Daten sind unstrukturiert und bislang mit gängigen Verfahren nicht automatisiert auswertbar. Für eine automatisierte Auswertung müssen die Datenarten (Texte, Tabellen, Graphiken, Videos, Sensoren-Daten) in eine geeignete Datenbank überführt werden. Des Weiteren werden Techniken benötigt, um diese Daten zu analysieren und mit weiteren Daten anreichern zu können.



Herausforderung

Um unstrukturierte Massendaten zu verarbeiten, werden semantische Technologien benötigt. Diese weisen den Rohdaten eine Bedeutung zu und bilden damit die Basis für deren smarte Verarbeitung, Strukturierung und Nutzung. Erst durch diesen Veredelungsprozess wird „Big“ Data zu „Smart“ Data. Mit Smart Data sind durch die Kombination der verfügbaren Smart-Data-Basistechnologien in Anwendungsfeldern des Gesundheitswirtschafts interessante Innovationen möglich.



Unser Beitrag

Wir verfügen über fundierte Erfahrungen für verschiedene Fragestellungen in den Themenbereichen Infrastruktur, Datenmanagement, Datenanalyse und Advance Analytics. Wir können Sie dabei unterstützen, Lösungen zu realisieren, wie beispielsweise Vorhersagen in der Intensivpflege, der Chirurgie oder der Notfallversorgung, alles auf der Basis Ihrer bereits vorhandenen Daten.





Ist-Situation

Trotz jederzeit zur Verfügung stehender Informationen zur Entscheidungsfindung verhalten sich Kunden nicht selten widersprüchlich. So zeigen z. B. Befragungen, dass Menschen, die einerseits ein Krankenhaus in ihrem unmittelbaren Umfeld bevorzugen, sich andererseits, wenn es um eine planbare Behandlung geht, auch sehr intensiv über die Qualität der Krankenhäuser informieren und dann häufig die Qualität und nicht die Nähe zum Wohnort im Vordergrund steht.



Problem

Den Kundenbedarf richtig und frühzeitig zu erkennen, darauf situativ mit passenden Lösungen zu antworten, erfordern Data-Analytics Kompetenzen sowie ein iteratives kundenzentriertes agiles Herangehen. Unternehmen erkennen vor allem den Bedarf an Veränderungen nicht in den Bereichen, in denen sie über keine oder nur geringe Erfahrungen verfügen.



Herausforderung

Die Anbieter müssen sich mit den einzelnen Ziel- und Subzielgruppen in ihren Lebenswelten auseinandersetzen. Ihre noch nicht beschriebenen Bedürfnisse sichtbar und greifbar machen, sodass Leistungen passgenauer in bestehenden aber auch in neuen Segmenten erbracht werden können. Das erfordert ein kundenzentriertes, schnelleres, wendigeres und abgestimmtes Vorgehen.



Unser Beitrag

Als erfahrene Digitalisierungsexperten können wir mit verfügbarer branchenspezifischer und branchenübergreifender Expertise mit unserem agilen, konventionellen sowie hybriden

Methodenkoffer sehr schnell und zielsicher anhand Customer und Patient Journeys Zielgruppen beschreiben und Sie bei der Gestaltung und Konzeption neuer Angebote und Services sowie Omnichannel Strategien unterstützen. Unser Vorteil ist, dass wir von der Zielgruppen-Strategie über User Experience Design (UX) und User Interface Design (UI) sowie Softwareentwicklung bis zum Anwendungs- und Kundensupport alles aus einer Hand anbieten.





Ist-Situation

Die in Zukunft erwarteten Services und Produkte orientieren sich nicht an Branchen, sondern an Bedarfen. Gerade der Wunsch nach Gesundheit kann zu einer Vielzahl an Use Cases in verschiedensten Industrien führen, deren Realisierung Wettbewerbsvorteilen für die einzelnen Anbieter ermöglicht.



Problem

Trotz allem agieren viele Marktteilnehmer isoliert oder zu wenig abgestimmt am Markt. Innovationspotenziale gehen verloren oder werden nicht effizient eingesetzt, da verschiedene Akteure unabgestimmt an ähnlichen Problemen arbeiten. Neue Geschäftsmodelle oder Synergien werden nicht erkannt. Ohne eine entsprechende Organisation kann jedoch keine ausreichende Abstimmung stattfinden.



Herausforderung

Es gilt Foren und Plattformen sowie analoge Formate zu schaffen, auf denen sich die verschiedenen Marktteilnehmer (Kunden, Mitbewerber, andere Branchen, Start-ups, Wissenschaftler) treffen können, um gemeinsam zu adäquaten Lösungen zu kommen. Kundenzentrierte Methoden wie Design Thinking können angewendet werden, damit es zeitnah zu gemeinsamen Lösungsvorschlägen kommt, die dann sofort getestet werden können. Für den nachhaltigen Erfolg ist eine zielgerichtete Überführung der entwickelten Ideen in die Umsetzung zwingend notwendig.



Unser Beitrag

Das Zusammenarbeiten über Branchengrenzen hinweg unter Hinzuziehung von Kunden, Wissenschaft und Startups ist für bridgingIT eingeübte Praxis. Um zu Innovationen zu kommen, werden nicht nur die nötigen Foren – analog oder digital – geschaffen, sondern es werden auch die situativ besten Methoden angewendet – vom konventionellen Innovationsprozess über Design Thinking und MVPs.





Ist-Situation

Seit einigen Jahren dringen vermehrt branchenfremde Player in den Bereich der Healtcare ein. Dies sind zumeist die Big-Techs also Amazon, Google & Co, die auf der Basis ihres gigantischen Datenpotenzials und der Fähigkeit zu massiven Investitionen neue Dienstleistungen hervorbringen, die zu völlig veränderten Herausforderungen führen. Perspektivisch können Gesundheitsdienstleistungen individualisiert über patientenzentrierte Plattformen, die in Ökosystemen eingebettet sind, erbracht werden.



Problem

Nach wir vor agieren viele Marktteilnehmer in der Gesundheitswirtschaft isoliert und zu wenig abgestimmt. Die Erwartungen der Kunden wie Patienten, Großhändler und Apotheken ändern sich jedoch ständig. Wenn diese Erwartungen nach Vernetzung, höherer Geschwindigkeit und besserer Servicequalität in bereits bestehenden Ökosystemen nicht erfüllt werden können, ist eine Abwanderung wahrscheinlich. Und ist ein Kunde erst einmal abgewandert oder kann gar nicht erst gewonnen werden, so ist ein Wiedergewinnen nur mit erheblichen Anstrengungen oder gar nicht möglich.



Herausforderung

Die Ziele für den Aufbau eines eigenen Ökosystems sind zunächst klar zu definieren, damit die Ausrichtung und der Zweck von allen Beteiligten getragen wird. Das hinter dem Ökosystem liegende Geschäftsmodell, die technische Plattform sowie die regulatorischen Anforderungen sind klar zu umschreiben und Lösungen sind zu entwickeln – am besten gemeinsam mit den beteiligten Stakeholdern. Anforderungen an Effizienz, Performance und Convenience sind im Vorhinein zu erheben und zu sichern. Enttäuschungen bezüglich dieser Faktoren führen zu einer negativen Customer Experience und entsprechenden Abwanderungen oder kostspieligen Beschwerden.



Unser Beitrag

Als Technologie geprägtes Beratungshaus und dank unserer branchenspezifischen und Cross-Industry Expertise sind wir in der Lage, Ökosysteme/Plattformen inhaltlich und technisch zu konzipieren, zu entwickeln und bei Bedarf auch zu betreiben. Dabei werden Scoping, Infrastruktur, Technologieauswahl, Datenerfassung, Servicegestaltung, Partnering, zielgruppenzentriertes Konzeptgestaltung und iterative Entwicklung und Erprobung von Use Cases betrachtet, damit die Nutzenerwartung erfüllt und die Customer Experience optimiert wird.





Ist-Situation

In der Gesundheitsbranche gehen Akteure mit der digitalen Transformation unterschiedlich um. Es gibt in diesem komplexen Themenbereich sehr viele Stellschrauben und gleichzeitig ändert sich das Marktumfeld ständig.



Problem

Es entstehen im Kontext der Transformation gleichzeitig mehrere Handlungsfelder: Veränderung der Kultur und Arbeitsweisen, Sicherstellung der Führung, Talente und Ressourcen, Festlegung einer klaren Vision und eines Umsetzungsplans sowie die Auflösung technologischer Engpässe.



Herausforderung

Die Kultur und die Führung stellen die wichtigsten Elemente auf dem Weg der Agilisierung dar. Es ist nicht leicht, wenn obwohl die Führungskräfte den Änderungsbedarf erkennen, ein entsprechendes Mindset im gesamten Unternehmen zu etablieren. Wie kann die Belegschaft motiviert und befähigt werden, ihre Bestleistungen zu erbringen?



Unser Beitrag

Wir können den Transformationsprozess unsere Kunden im Hinblick auf Strategie, Geschäftsmodelle, Prozesse und IT-Systeme gestalten und gemeinsam umsetzen. Diesen Prozess unterstützen wir mit passenden Changemanagement Methoden.



Warum ist die bridgingIT-Gruppe der richtige Partner für Ihre Branche?

Die bridgingIT-Gruppe hilft Unternehmen der Healthcare Branche, Krankenhäuser/Kliniken, Krankenkassen, Versicherungen sowie Dienstleister ihr Kerngeschäft zu schärfen und auf Ihre Kunden auszurichten. Wir erarbeiten individuelle Lösungen, die die Kunden unterstützen im Rahmen der Transformation neue Business Modelle zu erproben, datengetriebene Organisation zu werden, Plattformen zu bauen, Service Angebote zu generieren. Gleich, ob es dabei um die E2E-Digitalisierung, Entwerfen eines IT-Architektures oder Einsatz von künstlicher Intelligenz geht, wahren wir alle datenschutzrechtlichen Anforderungen, branchenspezifischen Regularien, Sicherheitsthemen und diskutieren gerne über die ethischen Aspekte.